Sie sind hier: Startseite / Gemeindeleben / Vereine & Bildung / Bildungszentrum

Hauptnavigation


Unternavigation


Seiteninhalt

Bildungszentrum.

Ein Bildungszentrum mit ganz besonderer Architektur.
Eröffnung Dezember 2013

Die Vision Bildungszentrum

Unter dem Begriff des Bildungszentrums hat die Gemeinde Wiernsheim ein Multifunktionsgebäude gebaut, das in dieser Form neue Wege und Möglichkeiten schafft für eine kinderfreundliche Energiegemeinde. Ein Kindergarten mit zahlreichen Krippenplätzen sichert Kindergartenplätze für alle Familien unserer Gemeinde. Küche und Mensabereich lassen eine Ganztageskinderbetreuung zu, die durch die räumliche Nähe zur Grundschule auch für die Grundschüler im Rahmen der Schülerbetreuung und der geplanten Ganztagesschule einen Ganztagesaufenthalt im Bildungsbereich ermöglicht. Die dafür vorgesehenen Räumlichkeiten können multikulturell genutzt werden und stehen somit auch anderen Veranstaltern, wie der Volkshochschule, zur Verfügung.

Im Untergeschoss ist das historische Archiv der Gemeinde Wiernsheim sicher eingelagert und mit den dazu vorhandenen Nebenräumen den immer zahlreicher werdenden Heimat- und Waldenserforschern die Möglichkeit gegeben, vor Ort im Archiv zu arbeiten oder zu recherchieren.

Auch mit dem neuen Bildungszentrum beweist sich die Gemeinde Wiernsheim wieder einmal als Energiegemeinde des besonderen Status. Sonne, Luft, Wasser und Eis erzeugen für das Heizsystem in einem innovativen Systemkreislauf Wärme zur Beheizung des Bildungszentrums.

Erstmals wird mit einem Solareiserdspeicher in Verbindung mit einer gasbetriebenen Wärmepumpe ein Gebäude dieser Größenordnung beheizt. Wir sind stolz, auch hier mit unseren Bürgern weiterhin innovative Möglichkeiten des Energiesparens aufzuzeigen, gerade in Gebäuden der Jugendbildung wird den Kindern und jungen Menschen bereits frühzeitig der sparsame Umgang mit Energie vermittelt.

So hoffen wir gut gerüstet in die Zukunft unserer Gemeinde blicken zu können.

Die Architektur

Vom Kleinstkind bis zum Erwachsenen ohne Altersbeschränkung werden Wissen und Werte vermittelt.

Aus Gründen der Barrierefreiheit und Übersichtlichkeit wurde auf dem großzügigen Grundstück, das im Süden durch einen alten Baumbestand abgegrenzt wird, ein eingeschossiges Gebäude entwickelt. Dieses ist in Längsrichtung in zwei Baukörper gegliedert, die zu beiden Seiten entlang des zentralen Erschließungstraktes angeordnet sind. Diese beiden Längsriegel nehmen die Aufenthaltsräume auf, der mittlere die Flure und die Nebenräume. Beide äußeren Baukörper erhalten eine in Längsrichtung flach geneigte Dachlandschaft, der Mitteltrakt wird als Flachdach ausgebildet. Da die Dachneigungen beider Gebäudeteile unregelmäßig zueinander verlaufen, entsteht eine spielerische Auf- und Abbewegung. Alle Dächer werden extensiv begrünt. Der Abschluss der äußeren Riegel endet nicht im Rechten Winkel, sondern ebenfalls in einer leichten Neigung, um so eine gewisse Spannung zu erzeugen.

Durch die Orientierung in Ost-West-Richtung sind eine optimale Tageslichtnutzung und vor allem die Nutzung von solaren Wärmegewinnen gewährleistet. Das Gebäude passt sich dem natürlichen Geländeverlauf an. Von jedem Gruppenraum aus haben die Kinder einen direkten Ausgang ins Freie. Innen und Außen gehen fließend ineinander über. Eine Besonderheit innerhalb des Krippenbereichs bildet der sogenannte "Snoezelraum". In diesem soll den Kindern eine entspannte, erholsame Atmosphäre vermittelt werden. Durch die im Raum verwendeten Materialien werden ausgesuchte Sinneswahrnehmungen angeregt. Gleichzeitig sollen, durch Abdunkeln des Raumes, unerwünschte Reize reduziert werden.

Wegen der Größe des Bauwerks wurde auf eine klare, übersichtliche Gestaltung Wert gelegt, die es insbesondere den Kindern ermöglicht, sich leicht zu orientieren. Auf Grund der Geradlinigkeit der Flure entsteht im Gebäude eine durchgehende Blickachse, die mittels der großzügigen Verglasung der Foyers an den Enden noch verstärkt wird. Tageslicht dringt in die Tiefe des Raumes. In der Mitte des Gebäudes versorgt ein Atrium den Zentralbereich zusätzlich mit natürlichem Licht. Die Gruppenräume verfügen alle über große, raumhohe Fensteröffnungen, die Ausblicke auf den alten Baumbestand im Wechsel der Jahreszeiten ermöglichen.

Beruhigt wird die Gestaltung durch das optische Zusammenfassen der Fensteröffnungen innerhalb der Außenwände. Diese Zwischenflächen werden durch farbiges Glas kaschiert. Darin spiegelt sich die Umgebung, was den Kindern reizvolle Wahrnehmungen ermöglicht. 

Gebäudevisualisierung

Anschrift & Kontakt:

Bildungszentrum Wiernsheim
KiTa Lindenhaus
Lindenstr. 38/1
75446 Wiernsheim

Frau Fix - Gesamtleitung
Tel.: 07044 / 916220

Ihre Meinung

Übermittlung Ihrer Bewertung...
4.0 von 5 | 65 Bewertung(en) insgesamt.
Klicken Sie auf den entsprechenden Stern, um diesen Seite zu bewerten.
Je mehr Sterne, desto besser ist die Wertung.
Diese Seite weiterempfehlen