Hauptnavigation


Unternavigation


Seiteninhalt

Pressespiegel

30 Jahre Bürgermeister Karlheinz Oehler in Wiernsheim

03 Mai 12

Auszug aus der Pforzheimer Zeitung, Ausgabe Mühlacker vom 27.04.2012

Überraschung nach der Gemeinderatssitzung: Weil Bürgermeister Karlheinz Oehler (rechts) die Geschicke der Gemeinde Wiernsheim seit 30 Jahren lenkt, bekam er am Mittwochabend Besuch von Kollegen, Abgeordneten und dem Landrat des Enzkreises Karl Röckinger (mit Krawatte am Fenster).Schmid

Alles außer tote Hose

1982. Im Gasthaus Lamm in Wiernsheim. Es ist Nacht. Nach ein Uhr. Die Polizei kontrolliert die Sperrstunde und wer zappelt im Netz? Auch Karlheinz Oehler. Gewitzt zückt der junge Bürgermeister eine Sperrzeitverlängerung . und ist aus dem Schneider.
Für Lacher hat nicht nur diese Anekdote gesorgt, die Landrat Karl Röckinger am Mittwochabend zum Besten gab. Nach der Gemeinderatssitzung waren Überraschungsgäste in den Ratsaal spaziert. Der Anlass: Seit 30 Jahren ist Karlheinz Oehler Bürgermeister in Wiernsheim (die PZ berichtete). Für Röckinger, den ehemaligen Wiernsheimer Kämmerer und heutigen Bürgermeister von Ölbronn-Dürrn, Norbert Holme, Mühlackers OB Frank Schneider, den Knittlinger Bürgermeister Heinz-Peter Hopp, Bürgermeister Jürgen Kurz aus Niefern sowie die Landtagsabgeordneten Viktoria Schmid (CDU) und Hans-Ulrich Rülke, ein Grund auf die Platte zu kommen. Ob Oehler wirklich überrascht worden ist, weiß allerdings nur er selbst. Die Krawatte, die er bereits und ungewohnterweise zur Gemeinderatssitzung trug, lässt allerdings darauf schließen, dass der Wiernsheimer Schultes ahnte, was ihm blühte. Und das, obwohl seine Mitarbeiter versucht hatten, den Besuch von Landrat, Abgeordneten und Bürgermeister-Kollegen in aller Heimlichkeit vorzubereiten.
.Du hast Geschichte geschrieben., attestierte Röckinger dem 58-Jährigen. Nicht nur die Wiernsheimer habe Oehler mit seinem . manchmal durchaus eckigen und kantigen Stil . geprägt und vorangebracht. .Auch wir beim Enzkreis haben dich als einen engagierten und streitbaren Kommunalpolitiker kennengelernt, mit dem sich dennoch gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten lässt., würdigte Röckinger die Arbeit des .energiegeladenen. Bürgermeisters und Kreisrats, der bei der Bürgermeister-Wahl 2014 noch einmal antreten will.
Für Nachbarbürgermeister und Gemeindetags-Vize Kurz ist Oehler .auf dem Weg zum Original.. Für den .schlitzohrigen, schwäbischen Schultes. hatte FDP-Landtagsabgeordneter Rülke auf die Feier zum baden-württembergischen Landesjubiläum in der Hauptstadt verzichtet. Sie sollen in Berlin ohne mich feiern, ich geh` zum Oehler., so Rülke.
In seiner Anfangszeit auf der
Platte seien Oehler allerdings nicht gleich alle Herzen zugeflogen, erinnerte Vize-Bürgermeister und Gemeinderat Rainer Zundel. Nicht für alle war Oehler damals der Wunschkandidat. Und manchem sei vielleicht auch der wilde Bart des jungen Oehler nicht ganz geheuer gewesen, schmunzelt Zundel. Trotzdem: Mit Schaffenskraft habe er überzeugt.

Es war nie tote Hose..

Die Lausbubengeschichte von der nächtlichen Polizeikontrolle anno 1982 verleitete Landrat Röckinger am Mittwoch in seiner Rede zum Schluss: .Vertraue deinem Bürgermeister, er vertreibt die Plagegeister.. Wobei sich die Lage mittlerweile anders darstelle, wie der Landrat eilig und mit Blick auf die Polizeireform hinzufügte. Heute wolle man die Polizei natürlich
in keinster Weise aus der Region vertreiben, sondern dabehalten.
Nadine Schmid

Dateien:

Ihre Meinung

Übermittlung Ihrer Bewertung...
Diese Seite wurde noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste!
Klicken Sie auf den entsprechenden Stern, um diesen Seite zu bewerten.
Je mehr Sterne, desto besser ist die Wertung.
Diese Seite weiterempfehlen