Sie sind hier: Startseite / Wiernsheim / Portrait / Gemeindewald

Hauptnavigation


Unternavigation


Seiteninhalt

Gemeindewald.

Nachhaltiger Energielieferant und Naherholungsgebiet.

Der Wald erfüllt vielfältige Funktionen und ist sowohl im Sommer als Schattenspender als auch im Winter als Rohstoffexporteur ein wichtiger Partner für Gemeinde und Bevölkerung.

Bild vom Wald mit Holzstämmen

Der Gemeindewald

Allgemeines zum Gemeindewald

Der Gemeindewald von Wiernsheim hat eine Waldfläche von 630 ha (25 % der Gemarkung). Er umfasst die Waldungen auf den Gemarkungen von Wiernsheim, Iptingen, Serres und Pinache. Auf gut mit Nährstoffen und Wasser versorgten Waldböden wachsen vor allem artenreiche Laubmischwälder.

Nachhaltige, pflegliche und naturnahe Bewirtschaftung prägen seinen Charakter. Neben der Produktion des umweltfreundlichen Rohstoffes Holz erfüllt der Gemeindewald folgende besondere Waldfunktionen:

  • Wasserschutzwald
  • Wasserschutzgebiet
  • Immissionsschutzwald
  • Straßenschutzwald
  • Landschaftsschutzgebiet

Ganz wichtig für die Bevölkerung von Wiernsheim ist seine Erholungsfunktion. Fahrradfahren, Joggen, Walken, Reiten, Wandern und Entspannen macht Jung und Alt gleichermaßen viel Spaß und Freude in ihrem Wiernsheimer Wald.

Brennholz

Alljährlich finden im Frühjahr die Brennholz- und Flächenlosverkäufe in Wiernsheim und in Iptingen statt. Hier kann sich die Bevölkerung mit Brennholz lang, das sind ganze Stämme, die am festen Waldweg gelagert sind, oder mit Flächenlosen (Äste und Gipfel von eingeschlagenem Holz) versorgen.

In Iptingen hat diese Verkaufsform lange Tradition und wird zünftig als Waldfest mit Lagerfeuer durchgeführt.

Ihre Meinung

Übermittlung Ihrer Bewertung...
4.5 von 5 | 77 Bewertung(en) insgesamt.
Klicken Sie auf den entsprechenden Stern, um diesen Seite zu bewerten.
Je mehr Sterne, desto besser ist die Wertung.
Diese Seite weiterempfehlen