Hauptnavigation


Unternavigation


Seiteninhalt

Tourenvorschläge

Kleine Waldensertour

Länge:
ca. 9,3 km
Dauer:
ca. 2,5 Stunden
GPX Datei:
Kleine_Waldenser_Tour__1_.gpx

Hinweis zu GPX-Dateien

Das GPS Exchange Format (kurz GPX) ist ein Datenformat zur Speicherung von Geodaten (GPS-Daten). Diese Datei kann von Ihrem mobilen Navigationsgerät geladen werden. So bleiben Sie immer auf der Spur!

Impressionen zur Tour
Impressionen zur Tour
Impressionen zur Tour

Beschreibung

Die Tour beginnt in der Ortsmitte auf dem Parkplatz vor dem alten Rathaus. Wir wandern auf der Waldenserstraße bergauf, kommen zum Platz des Patoua und nehmen den Wanderweg zwischen der Kirche und dem alten Backhaus, was immer noch genutzt wird. Auf diesem Weg bleiben wir bis zur Krugstätte (Steinbank zum Abstellen von Futter oder Feldfrüchten, auch "Absetze" genannt.) und wandern weiter auf die Höhe. Wenn wir auf den querlaufenden Wanderweg gelangen, gehen wir links in Richtung Wiernsheim. An einem imposanten Kastanienbaum steht ein Markstein von 1831, der die Grenzen Wiernsheim, Serres und Pinache bezeugt.

Von hier hat man einen wunderschönen Rundblick auf die Kohlplatte in Serres, den Sender in Mühlacker und nach Pinache.

Kurz vor dem Reiterhof gehen wir rechts den Berg hinunter und folgen dem geteerten Weg bis zur Kreuzung vor dem nächsten Hof. Dort biegen wir rechts ab und wandern vorbei an einem links des Weges liegenden eingezäunten Gebiet (ehemalige Lehmgrube für das Ziegelweg in Mühlacker). Wir folgen nun dem ausgeschilderten Radweg links über Hanfländerweg und Lessingstraße bis zur Ortsmitte Pinache. Zwischen der ältesten Waldenserkirche Deutschlands und dem Backhaus ,links Gasthaus zur Kelter,gehen wir auf dem geteerten Feldweg, biegen links ab und kommen am Sportplatz vorbei. Wir nehmen den Weg nach Westen in Richtung Öschelbronn, vorbei am Aussiedlerhof. Nach dem Hof gehen wir links bergauf. Auf der Anhöhe angekommen finden wir in den Sommermonaten eine gemütliche Bank zum Entspannen. Nun gehen wir - immer auf geteerten Feldwegen - links.

Vorbei am rechts des Weges liegenden Biolandhof Blessing überqueren wir die Landstraße, kommen am links liegenden Rosenhof vorbei und gehen weiter, bis wir den Bach erreichen. Wir halten uns links und gehen bergauf auf dem geteerten Weg zum Reiterhof. An der Abzweigung nach rechts, vorbei am links liegenden Getränkemarkt bis zur Kreuzung. Nun geht es links den Berg hoch, rechts liegt der Aussiedlerhof Martin, zurück nach Serres. An der Waldenserstraße angekommen gehen wir links bergab zurück zur Dorfmitte, dem Ausgangspunkt.

Einkehrmöglichkeiten

Streckenverlauf

Höhenprofil

Ihre Meinung

4.2 von 5 | 6 Bewertung(en) insgesamt.
Klicken Sie auf den entsprechenden Stern, um diesen Seite zu bewerten.
Je mehr Sterne, desto besser ist die Wertung.
Diese Seite weiterempfehlen